Auf Deutschlands Handballer wartet in der Hauptrunde eine schwere Gruppe. Sie spielen gegen Kroatien und Spanien. Der dritte Gegner wird noch gesucht.


Bildquelle:

Sven Mandel, https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2016160190124_2016-06-08_Handball_Deutschland_vs_Russland_-_Sven_-_1D_X_II_-_0219_-_AK8I2180_mod.jpg, (CC 4.0)

 


Klar ist: Nach dem Unentschieden gegen Frankreich  ist Deutschland bereits für die Hauptrunde in Köln (ab 19. Januar) qualifiziert.

 

In der Hauptrunde trifft Deutschland ab dem 19. Januar 2019 auf Spanien, denn Spanien hat sich am vierten Spieltag durch ein 32:21 gegen Mazedonien vorzeitig für die Hauptrunde qualifiziert. Kroatien hat ohne Probleme gegen den Außenseiter Bahrain gewonnen. Schon vor dem Anpfiff hatte Kroatien das Hauptrundenticket sicher gehabt.

 

Sollte aus Gruppe A neben Frankreich und uns auch  Brasilien weiterkommen, nimmt Deutschland 3:1 Punkte, wegen dem Sieg gegen Brasilien und dem Unentschieden gegen Frankreich, mit in die Hauptrunde. Das ist eine großartige Ausgangsposition für Deutschland. Schafft es Russland neben Frankreich weiter, hätten sie in der Hauptrunde 2:2 Punkte (Unentschieden gegen Russland und Frankreich).

 

8,53 Mio Fans sahen ihr starkes 25:25 gegen den noch aktuellen Handball-Weltmeister Frankreich im ZDF. Jetzt fragen sich viele, wie unsere Chancen auf den nächsten WM-Titel nach 2007 stehen.

 

Kommentare: 7 (Diskussion geschlossen)
  • #7

    Kati (Donnerstag, 17 Januar 2019 13:20)

    Und soger meinen Namen falsch geschrieben��‍♀️

  • #6

    Ole (Donnerstag, 17 Januar 2019 13:19)

    @kati jetzt sind wir quitt

  • #5

    Jason (Donnerstag, 17 Januar 2019 13:19)

    Sehr Informativ

  • #4

    Kati (Donnerstag, 17 Januar 2019 13:17)

    Toll in meinem Namen geschrieben @ Ole�

  • #3

    Katharina (Donnerstag, 17 Januar 2019 13:16)

    Echt gut geworden �

  • #2

    Jeff (Donnerstag, 17 Januar 2019 13:12)

    Geil

  • #1

    Luis (Donnerstag, 17 Januar 2019 13:10)

    Alyssa's brudaaa geillll