Begnadete Schriftstellerin hat uns verlassen

Bildquelle: Heike Huslage-Koch,

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Mirjam_Pressler_und_Amos_Oz_Leipziger_Buchmesse_2015.JPG, CC0

 

Am 16. Januar 2019 ist die Kinder- und Jugendbuchautorin Mirjam Pressler in einem Alter von 78 Jahren gestorben.

Davon berichtet  die dpa.

Nach einer langen, schweren  Krankheit ist sie in Landshut/München von uns gegangen.

Mirjam Pressler wurde berühmt mit dem Buch „Anne Frank“ welches am 8.Juli 1942 zum ersten Mal erschien. Außerdem schrieb sie noch „Nathan und seine Kinder“, „Wundertütentage“ und  vieles mehr.

Sie übersetzte mehrere Bücher aus dem Hebräischem, Englischem und Niederländischem ins Deutsche und hatte über 30 eigene Werke.

Geboren wurde sie am 18.Juni 1940 als Mirjam Gunkel und wuchs in Darmstadt bei Pflegeeltern auf. Von ihrem Mann ließ sie sich Scheiden und ging mit ihren drei Töchtern nach München um verschiedenen Tätigkeiten nach zugehen. 1979 fing sie an zuschreiben und brachte 1980 „Bitterschokolade“ als ihren ersten Roman heraus.

Den deutschen Jugendliteraturpreis gewann sie mehrfach u.a. 1994 für ihre Übersetzungen, 1995 für den Roman „Wenn das Glück kommt, muss man ihm einen Stuhl hinstellen“ und 2010 für ihr Gesamtwerk.

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.